Twitch - Striktere Regeln gegen sexuelle Inhalte und Belästigung

  • Twitch hat die Verhaltensregeln im Streamingportal verschärft. Sexuelle Inhalte und Hasskommentare werden nicht mehr toleriert.


    twitch_6019872.jpg



    Nachdem es in den vergangenen Monaten Unklarheiten bei den Nutzern gab, hat Twitch nun in einem

    neue striktere Richtlinien veröffentlicht. Künftig werden diejenigen, die hasserfüllte Inhalte verbreiten, mit sofortiger Wirkung gesperrt. Das beschränkt sich nicht nur auf die Seiten von Twitch. Wer andere Portale nutzt, um einen Twitch-Nutzer zu belästigen oder Hasskommentare zu verbreiten, wird ebenfalls bestraft, sofern es nachweisbar ist.

    Sexuelle Inhalte

    Außerdem geht Twitch nun strenger gegen sexuelle Inhalte vor. Es heißt, dass Twitch eine offene globale Community mit vielen Altersgruppen ist. Deshalb sei es wichtig, dass die Inhalte nicht von sexueller Natur sind. Vor allem sollen Streamer darauf achten, angemessen gekleidet zu sein. Zu viel nackte Haut wird also nicht mehr toleriert. Neben der Kleidung werden unter anderem auch Kamerawinkel, Titel und die Chat-Moderation berücksichtigt.

    Twitch weist jedoch darauf hin, dass diese Richtlinie nicht dafür genutzt werden darf, um die Streamer zu belästigen und zu beleidigen, unabhängig davon, ob sie gegen diese Regeln verstoßen oder nicht.


    Die neuen Richtlinien gelten auch für alte Inhalte. Streamer haben daher noch bis zum 19. Februar Zeit ihre Videos zu durchsuchen und entsprechenden Content von der Seite zu entfernen. In Zukunft sollen noch weitere Änderungen vorgenommen werden, unter anderem soll die AutoMod verbessert werden, also die automatische Chat-Moderation von Twitch.


    Quelle